… bringt Licht in das Dunkel des gelebten Augenblicks1

Geschichten
Manifest
Parlament

1) „Das Jetzt ist der Ort, worin der unmittelbare Herd des Erlebens überhaupt steht, in Frage steht; so ist das gerade Gelebte selber am meisten unmittelbar, also am wenigsten bereits erlebbar. Nur wenn ein Jetzt gerade vergangen ist oder wenn und solange es erwartet wird, ist es nicht nur ge-lebt, sondern auch er-lebt. Als unmittelbar daseiend, liegt es im Dunkel des Augenblicks.“
Ernst Bloch: Das Prinzip Hoffnung, Frankfurt am Main 1959, 9. Auflage 2013, S. 334


2) I got no future
I know my days are few
The present’s not that pleasant
Just a lot of things to do
I thought the past would last me
But the darkness got that too
(Leonard Cohen: Darkness)